EB

Schadstoffannahme

Schadstoffannahme

Schadstoffannahme

Sie haben Schadstoffe und wissen nicht wohin damit? Kein Problem, Schadstoffannahmestelle und Schadstoffmobil nehmen Ihre gefährlichen Abfälle gerne entgegen. Haltestellen und Zeiten finden Sie im Abfallkalender.

Was Sie abgeben können:

Diese gefährlichen Abfälle können Sie am Schadstoffmobil abgeben, möglichst in der Originalverpackung:

  • Batterien und Akkus (keine Autobatterien)
  • Bremsflüssigkeit
  • Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren (max. 5 Stück, max. 1,5 m lang)
  • Feuerlöscher bis 6 kg (max. 1 Stück pro Anlieferer, nur mit Sicherungssplint)
  • Foto-Entwickler und Foto-Fixierer (max. 5 Ltr.)
  • Holzschutzfarben
  • Kühlflüssigkeit
  • Lacke
  • Laugen und Basen, z. B. Ammoniak, Holzbeize, Rohrreiniger (max. 2 Ltr. bzw. 2 kg)
  • Lösemittel, z. B. Pinselreiniger, Verdünner
  • Zytostatika, diese müssen jedoch zur Schadstoffannahmestelle (feste und cremige Medikamente können in die Restabfalltonne)
  • Motoröl (max. 5 Ltr.)
  • Ölverschmutzte Betriebsmittel, z. B. Lappen, Ölfilter
  • Pflanzenschutzmittel
  • PU-Schaumdosen
  • Säuren, fest und flüssig, z. B. Toilettenreiniger, Entkalker (max. 2 Ltr. bzw. 2 kg)
  • Speisefette und Öle (in Plastikflaschen bzw. –Kanister)
  • Spraydosen mit Füllung (leere Dosen mit Grünen Punkt in den Gelben Sack)
  • Tenside, fest und flüssig, z. B. Waschmittel (max. 2 Ltr.)

Dispersionsfarbe wird nicht mitgenommen, kann aber auf jedem Wertstoff- und Recyclinghof (Recyclinghof Budenheim nur zu Öffnungszeiten der Schadstoffannahmestelle) abgegeben werden!

Mengenbegrenzungen:

Pro Anlieferer ist die Annahme am Schadstoffmobil aus Platzgründen auf eine Behältergröße (nicht Inhalt) von max. 15 kg am Tag begrenzt. Pro Abfallart können nur 5 Ltr. bzw. 5 kg sowie Gefäße bis max. 10 Ltr.-Volumen angenommen werden (soweit oben nicht anders angegeben).

Achtung!

Stellen Sie auf keinen Fall gefährliche Abfälle einfach an der Haltestelle ab! Übergeben Sie bitte Ihre Abfälle direkt dem Fahrer.
Gefährliche Abfälle führen zu Unfällen, wie Verätzungen u. ä. an spielenden Kindern und Haustieren. Die falsche Entsorgung von gefährlichem Abfall kann eine Straftat sein und teuer werden!  

Schadstoffannahmestelle in Budenheim:

An der stationären Schadstoffannahmestelle im Entsorgungszentrum der Stadt Mainz in Budenheim können gefährliche Abfälle aus Gewerbebetrieben* und aus Privathaushalten (teilweise gegen Gebühr) abgegeben werden. Hier können auch Druckgasflaschen und -behälter abgegeben werden. * Es werden nur gefährliche Abfälle aus der Stadt Mainz und dem Landkreis Mainz-Bingen angenommen, die Annahme von gefährlichen Abfällen aus Gewerbebetrieben erfolgt nur dienstags, donnerstags und freitags - s. Öffnungszeiten.

Bitte geben Sie die gefährlichen Abfälle möglichst in der Originalverpackung, -dose, -flasche usw. ab, damit genau erkennbar ist, um welche Schadstoffe es sich handelt.
 Tote Tiere können bei der Tierkörpersammelstelle an der Schadstoffannahmestelle in Budenheim abgegeben werden.

Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag, Freitag von 13 - 17 Uhr
                          Samstag von 9 - 13 Uhr

Der Recyclinghof Süd in Hechtsheim nimmt nur Dispersonsfarbe (Wandfarbe) und wasserlösliche Farben, Altöl, Autobatterien, Batterien, Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren entgegen.